Projekt

Einleitung

  • "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" - Einstieg in das Projekt

    Weltweit wächst die Zahl dichter Ballungsräume. Größter deutscher Ballungsraum ist die Metropolregion Ruhrgebiet – eine Region die sich ständig weiter verstädtert. Durch diese Verstädterung und den Verlust von Produktionsflächen stehen die Landwirtschaft und der Gartenbau des Ruhrgebiets unter einem besonderen Druck. Dabei ist die hiesige Landwirtschaft der größte Flächennutzer in diesem Raum mit einem Anteil von ungefähr 40%, aber ihre Möglichkeiten zur Weiterentwicklung sind durch die städtischen Umgebungen stark eingeschränkt. Zudem liefert sie ein sehr uneinheitliches Bild. Einerseits gibt es Betriebe, die für den Weltmarkt produzieren, andererseits sind Landwirte hier oft Dienstleister, weil sie sich den regionalen Gegebenheiten angepasst haben. Aber auch die Landschaft zu pflegen gehört zu den Erwerbsmöglichkeiten hiesiger Landwirte.

  • Präsentation "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft"

    Eine zusammenfassende Präsentation des Projektes "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft finden Sie hier. Das Projekt wird in den Kontext des KuLaRuhr-Verbundes des BMBF-Förderschwerpunktes "Nachhaltiges Landmanagement" gestellt, der Begriff "Urbane Landwirtschaft" aus Sicht von Landwirtschaft und Gartenbau definiert, die Agrarstruktur der Metropole Ruhr dargestellt und es werden die Schlüsselfragen und Ziele des Projektes formuliert.

  • Flyer des Projektes "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft"

    Dieser Flyer gibt Ihnen einen anschaulichen Überblick über das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Verbundvorhaben KuLaRuhr des BMBF-Förderschwerpunktes "

  • Veröffentlichung in der B&B Agrar 02/2014

    In der Ausgabe 02/2014 der B&B Agrar des Agrar-Informationsdienstes aid berichtet das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen über "Urbane Landwirtschaft in der Metropole Ruhr".

  • Das Thema Landwirtschaft nicht anderen überlassen

    Die Zahl dichter Ballungsräume wächst. Das Ruhrgebiet ist der größte deutsche Ballungsraum, die Landwirtschaft dieser Region ist durch die zunehmende Verstädterung und den Verlust von Fläche einem besonderen Druck ausgesetzt. Wie die künftige Landwirtschaft im Raum der Metropole Ruhr aussehen kann, soll das Projekt „Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft“ der Landwirtschaftskammer NRW klären. Über das Projekt sprach die LZ mit der Projektleiterin, Andrea Claus-Krupp von der Landwirtschaftskammer NRW.

Kooperationen

  • Verbundprojekt "KuLaRuhr" im "Nachhaltigen Landmanagement"

    Das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist Teil des Projektverbundes

    KuLaRuhr - nachhaltige urbane Kulturlandschaft in der Metropole Ruhr

  • Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Ruhr (RVR)

    Neben dem "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen arbeitet der Regionalverband Ruhr an zwei weiteren Teilprojekten im KuLaRuhr-Verbund. Somit ergeben sich hier über das KuLaRuhr-Projekt Zusammenarbeiten und Diskussionen zu Fragen der Landwirtschaft und des Gartenbaus in der Metropole Ruhr und dem Emscher Landschaftspark, die über den formellen Austausch der Regionalplanaufstellung für die Metropole Ruhr hinausgehen. Weitere Informationen zum Prozess der Regionalplanaufstellung und den landwirtschaftlichen Fachbeitrag finden Sie >> hier.

  • Emscher Landschaftspark - Regionalpark inmitten der Metropole Ruhr

    Der Emscher Landschaftspark - ELP - bildet inmitten des dicht besiedelten Ruhrgebietes ein langgezogenes Regionalparkgeflecht. Vom Rhein im Westen verläuft der Emscher Landschaftspark auf einer Fläche von 457 km² ostwärts durch das zentrale und nördliche Ruhrgebiet bis nach Hamm und Bönen. Der namensgebende Fluss Emscher entspringt im Südosten des Parks bei Holzwickede, fließt westwärts zwischen Lippe und Ruhr bis zur Mündung in den Rhein.

  • Befragung zu Hemmnissen und Chancen der Landwirtschaft im ELP

    Frau Dr. Susanne Kost, Projektpartnerin der Universität Kassel (jetzt Universität Stuttgart), führte in 2013 eine Befragung von Landwirten in ausgewählten Teilräumen des Emscher Landschaftsparks durch.

    Der Endbericht mit dem Titel "Hemmnisse und Chancen der Landwirtschaft im Emscher Landschaftspark" kann hier >> eingesehen und heruntergeladen werden.

  • Europäische Forschungsgruppe "Urban Agriculture Europe"

    Die von der Europäischen Union geförderte Forschungszusammenarbeit (EU-Cost Action) zur urbanen Landwirtschaft nennt sich "Urban Agriculture Europe". Hierin arbeiten verschiedene Forschungseinrichtungen und Akteure aus der Praxis an einem gemeinsamen, europäischen Verständnis von urbaner Landwirtschaft. Praktiker und Wissenschaftler aus mehr als 20 europäischen Ländern nutzen diese Plattform zum Austausch und zur Entwicklung von Zukunftsstrategien für Landwirtschaft und Gartenbau in und am Rande der Stadt.

Veranstaltungen

  • AESOP-Konferenz in Leeuwarden widmet sich "Urbaner Landwirtschaft" - 5.-7. November 2014

    Vom 5. bis 7. November 2014 findet in Leeuwarden/Niederlande die sechste internationale AESOP-Tagung "Sustainable Food Planning Conference" statt. Im Fokus steht urbane Landwirtschaft! Weitere Details finden Sie hier: http://www.findingspaces.nl/aesop6/

  • "KuLaRuhr"-Abschlussveranstaltung am 23. und 24. Oktober 2014

    Am 23. und 24. Oktober endet das Verbundprojekt „KuLaRuhr – nachhaltige urbane Kulturlandschaft in der Metropole Ruhr“ mit der Abschlusstagung an der Universität Duisburg-Essen in Essen. Auch das Teilprojekt „Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft“ der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen wird sich hier präsentieren.

    Weitere Informationen zur KuLaRuhr-Abschlusstagung finden Sie in Kürze auf der Homepage des Verbundprojektes >>

  • Statuskonferenz "Nachhaltiges Landmanagement" 14./15. Oktober 2014 in Berlin

    Am 14. und 15. Oktober 2014 findet in Berlin die diesjährige Statuskonferenz des Moduls B „Innovative Systemlösungen“ im Nachhaltigen Landmanagement statt. Herr Prof. Dr. Sures, Leiter des KuLaRuhr-Verbundes, und Herr Bothmann vom Regionalverband Ruhr werden gemeinschaftlich die Metropole Ruhr und den Emscher Landschaftspark im Kontext des Nachhaltigen Landmanagements vorstellen.

  • Abschlussveranstaltung "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" 27.08.2014

    Das "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" endet Ende Oktober 2014. Daher hat die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am 27.08.2014 das Haupt- und Ehrenamt von Landwirtschaft und Gartenbau aus der Metropole Ruhr zu einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung eingeladen. Ca.

  • Internationale Konferenz Periurban 2014 - Sydney, Australien

    Vom 08. bis 10. Juli 2014 findet im australischen Sydney die internationale Konferenz Peri-Urban 2014 statt. Hauptthema sind per-urbane Landschaften unter besonderer Berücksichtigung von Wasser, Ernährung und Umwelt. 6 Themenblöcke werden auf der Tagung angesprochen:

  • KuLaRuhr-Symposium Zeche Zollverein Essen 14. Mai 2014 & Ausstellung "Produktive Stadtlandschaften"

    Am 14. Mai 2014 fand nach den zwei KuLaRuhr-Werkstätten in 2013 ein KuLaRuhr-Symposium in der Zeche Zollverein in Essen statt. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie direkt auf der Homepage des Verbundprojektes KuLaRuhr unter:

    http://www.kularuhr.de/index.php/veranstaltungen/articles/veranstaltungen.html

  • Bäuerinnen Forum 2014

    Am 11. Februar 2014 findet auf dem Haus Düsse in Bad Sassendorf das Bäuerinnen Forum 2014 statt. Herr Bernd Pölling, Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer NRW im Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft", wird dort zur Landwirtschaft in Ballungsräumen, der urbanen Landwirtschaft, am Beispiel der Metropole Ruhr referieren.

  • Zukunftsforum Ländliche Entwicklung 2014

    Am 22. und 23. Januar 2014 findet im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin das  7. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung unter dem Motto "Gemeinsam für den ländlichen Raum statt". Wie auch schon 2013 organisiert die Landwirtschaftskammer NRW unter dem Verband der Landwirtschaftskammer eine Session. In 2014 arbeitet der Verband der Landwirtschaftskammern zusammen mit dem ZALF - dem Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e.V. in Müncheberg.

  • "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" - Tagung des Projektes am 20.11.2013

    Am 20. November 2013 präsentierte sich das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" im GBZ Essen dem interessierten Haupt- und Ehrenamt der Landwirtschaftskammer NRW sowie Landwirten aus der Metropole Ruhr.

  • 2. KuLaRuhr-Werkstatt "Urbane Landwirtschaft im Emscher Landschaftspark - Zukunftsthema nachhaltiger Stadtentwicklung" 05.11.2013

    Am 05.11.2013 diskutierten ca. 80 Vertreterinnen und Vertreter aus Landwirtschaft, Planung, Verwaltung und Wissenschaft zu dem Thema „Urbane Landwirtschaft im Emscher Landschaftspark- Zukunftsthema nachhaltiger Stadtentwicklung“ auf Hof Holz in Gelsenkirchen.
    Während in den Medien die gärtnerischen Aktivitäten, wie zum Beispiel das „urban gardening“, im Vordergrund stehen, richtete sich in der 2. KuLaRuhr-Werkstatt der Blick auch auf die professionell betriebene Landwirtschaft. Immerhin werden rund 40 Prozent der Flächen im Emscher Landschaftspark landwirtschaftlich genutzt. Veränderungen in der regionalen Landwirtschaft haben daher eine hohe Raumbedeutung und entscheidenden Einfluss auf die nachhaltige Stadtentwicklung.

  • Tropentag 2013 Uni Hohenheim "Agricultural development within the rural-urban continuum"

    Vom 17. bis 19. September 2013 steht die Landwirtschaft in städtischen Verdichtungsräumen im Fokus der internationalen Tagung Tropentag 2013. Ca. 400 Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern haben sich für die Veranstaltung angemeldet. Weitere Informationen finden Sie in englischer Sprache hier >>

     

  • Tagung zur urbanen Landwirtschaft Europas in Dublin - 11.-13. September 2013

    Im Rahmen der EU-COST Action "Urban Agriculture Europe" findet vom 11. bis 13. September 2013 das nächste Treffen des Konsortiums statt. Weitere Informationen zur EU-COST Action finden Sie >> hier bzw. direkt auf der Homepage >>. In Dublin liegt neben dem fachlichen Austausch aus den mehr als 20 beteiligten Ländern Europas ein weiterer Fokus auf der Besichtigung städtischer und stadtnaher Landwirtschaft in und um den irischen Tagungsort Dublin.

  • Ideenwettbewerb "Zukunft Metropole Ruhr" am 10. und 11. Juli 2013 in Bochum

    Im Prozess zur Aufstellung des neuen Regionalplans der Metropole Ruhr veranstaltet der Regionalverband Ruhr mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums NRW zurzeit mit ausgewählten Teams den Ideenwettbewerb "Zukunft Metropole Ruhr". Ziel ist es, neue Konzepte und Ideen für die Entwicklung des Ruhrgebiets zu erarbeiten.

  • Tagung Rheinischer Landwirtschaftsverband & Landwirtschaftskammer NRW - 12. Juni 2013

    Das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" erhielt im Rahmen der gemeinsamen Geschäftsführertagung des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes (RLV) und der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (LWK NRW) die Möglichkeit sich zu präsentieren.

  • vlf - Bundestagung 23. / 24. Mai 2013

    Der Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung widmete sich während der Bundestagung 2013 dem Thema "Landwirtschaft und Gartenbau in Metropolregionen". Am 23. und 24. Mai wurden folgende Präsentationen im Gartenbauzentrum Essen gehalten:

  • Spannungsfeld "Stadtentwicklung und Urbane Landwirtschaft" Frankfurt/Main 25. April 2013

    Nicht nur in Nordrhein-Westfalen und der Metropole Ruhr beschäftigt man sich mit der Thematik der Landwirtschaft in Ballungsräumen. Das Rhein-Main-Gebiet mit dem dominierenden Zentrum Frankfurt/Main diskutierte Ende April 2013 im Rahmen der "Global Business Week Frankfurt" das Thema "Stadtentwicklung und urbane Landwirtschaft".

  • Statuskonferenz "Nachhaltiges Landmanagement" 17.-19. April 2013 in Berlin

    Etwa zur Halbzeit des BMBF-Förderschwerpunktes "Nachhaltiges Landmanagement" fand Mitte April 2013 die Statuskonferenz in Berlin statt, um den Verbundprojekten und Teilprojekten die Möglichkeit zu geben sich zu präsentieren und mit anderen Forschern und Praxispartnern auszutauschen.

  • Landwirtetagung Ennepe-Ruhr/Hagen und Märkischer Kreis - 04. März 2013

    Anfang März 2013 trafen sich ca. 50 Landwirte aus Ennepe-Ruhr/Hagen und dem Märkischen Kreis zu einer Fachveranstaltung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Nach einem Vortrag von Herrn Hessel (LWK NRW, BfA Münsterland) über Ländliche Wegekonzepte präsentierte Herr Lenzen (LWK NRW, BfA Düsseldorf/Ruhrgebiet) den landwirtschaftlichen Fachbeitrag zur Neuaufstellung des Regionaplans Metropole Ruhr des Regionalverbandes Ruhr.

  • Präsentation auf der Internationalen Grünen Woche 2013 in Berlin

    Das "Zukunftsforum Ländliche Entwicklung" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) bildet seit einigen Jahren die fachliche Begleitveranstaltung zur Internationalen Grünen Woche in Berlin. In 2013 fand das Zukunftsforum am 23. und 24. Januar mit insgesamt 23 Themenblöcken und mehr als 800 Teilnehmern statt.

    Ein Themenblock, welcher gemeinsam vom Verband der Landwirtschaftskammern (VLK) und dem difu (Deutsches Institut für Urbanistik) organisiert und durchgeführt wurde, lautete:

  • CDU-Agrarausschuss der Stadt Hamm - 29. November 2012

    Ende November 2012 konnte das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" den CDU-Landwirten der kreisfreien Stadt Hamm im CDU-Agrarausschuss vorgestellt werden. Nachfolgend die Pressemitteilung der CDU Hamm:

  • Ortslandwirtetagung Kreis Mettmann - 28. November 2012

    Auf Einladung des Kreislandwirtes Herrn Bröcker und des Kreisstellengeschäftsführers Herrn Timmer wurde die Ortslandwirtetagung des Kreises Mettmann dazu genutzt, den Ortsvertretern der Landwirtschaft die urbane Landwirtschaft in der Metropole Ruhr im Rahmen des Projektes "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" vorzustellen (Dokument siehe Anhang). Die Veranstaltung fand statt im Herzen der Ruhr-Metropole im Regionalforstamt Ruhrgebiet in Gelsenkirchen.

  • Ortslandwirtetagung Ruhr-Lippe - 15. November 2012

    Bereits im April 2012 wurde in ausführlicher Form über das Projekt auf der Ortslandwirtetagung Ruhr-Lippe berichtet (siehe >> hier). Etwa ein halbes Jahr später wurden die Fortschritte präsentiert, insbesondere in Bezug auf die Ausarbeitung weiterer Themen, die fortgeführte Netzwerkarbeit und Vertiefungsrichtungen innerhalb des Projektes.

  • Projektpräsentation im Planungsbüro BKR in Aachen - 24. Oktober 2012

    Das Planungsbüro BKR Aachen (Büro für Kommunal- und Regionalplanung) beschäftigt sich seiner einiger Zeit mit urbaner Landwirtschaft. Zusammen mit dem difu (Deutsches Institut für Urbanistik) aus Berlin hat das Aachener Planungsbüro eine Expertise zur urbanen Landwirtschaft für das Bildungs- und Forschungsministerium des Bundes erarbeitet. Dies wurde zum Anlass genommen das Projekt der Landwirtschaftskammer NRW mit Herrn Hinzen und Herrn Simon vom BKR zu diskutieren.

  • Agrartreff der Landfrauen Ruhr-Lippe - 08. Oktober 2012

    Zur Projektvorstellung der Landwirtschaft in der Metropole Ruhr trafen sich am 08. Oktober 2012 etwa 15 Landfrauen aus Ruhr-Lippe auf dem Gut Höing in Unna. In einem etwa einstündigen Vortrag wurde das Projekt der Landwirtschaftskammer NRW in die Struktur der BMBF-Förderung einsortiert, das Thema urbane Landwirtschaft aus Sicht von Landwirtschaft und Gartenbau und die Agrarstruktur der Metropole Ruhr vermittelt.

  • Präsentation bei den Landwirten und Gärtnern der rheinischen Ruhrgroßstädte - 03. Juli 2012

    Im Juli 2012 wurde das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" im Gartenbauzentrum Essen den landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Vertretern der vier rheinischen Ruhrgebietsgroßstädte Essen, Mülheim/Ruhr, Oberhausen und Duisburg vorgestellt (Präsentation siehe Anhang). An den Vortrag schloss sich eine rege Diskussion zu verschiedenen Themen an, die aus dem Plenum der Landwirte und Gärtner geäußert wurden. Besonders diskutiert wurde über:

  • Ortslandwirtetagung Ruhr-Lippe - 27. April 2012

    Die Kreisstelle Ruhr-Lippe der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen umfasst den Kreis Unna und die kreisfreien Städte Hamm, Dortmund, Herne und Bochum, so dass mit dieser Kreisstelle das östliche Ruhrgebiet abgedeckt wird. Für diesen Raum fand im April 2012 die Ortslandwirtetagung statt, auf der das "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" vorgestellt wurde.

  • "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" in den Niederlanden - 02. bis 04. April 2012

    Im April 2012 fand im niederländischen Wageningen die Internationale Konferenz zur Landwirtschaft in einer sich urbanisierenden Gesellschaft ("Agriculture in an urbanizing society") statt. Das Projekt "Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft" nutzte dies Konferenz, um die Landwirtschaft in der Metropole Ruhr zu präsentieren und zu diskutieren. Den Vortrag sowie eine Ausarbeitung (in englischer Sprache) anlässlich dieser internationalen Tagung können Sie im Anhang ansehen und herunterladen.

  • Diskussionsveranstaltung am 27. März 2012 im Gartenbauzentrum Essen

    Zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zur urbanen Landwirtschaft in der Metropole Ruhr trafen sich Ende März 2012 die Vertreter der Landwirtschaft und des Gartenbaus aus der Metropole Ruhr im Gartenbauzentrum Essen. Die Landwirtschaftskammer NRW informierte über ihr Projekt „Zukunftsforum Urbane Landwirtschaft“, welches im BMBF-geförderten Verbundprojekt „KuLaRuhr – nachhaltige urbane Kulturlandschaft in der Metropole Ruhr“ bearbeitet wird.

  • Vortrag an der Fachhochschule in Soest - 21. März 2012

    Im Sommersemester 2012 hat der Lehrstuhl der Agrarwissenschaften an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest das Seminar "Urbane Landwirtschaft" angeboten. In diesem Seminar haben die Studierenden des Bachelor-, aber auch des Masterstudiengangs verschiedene Themen zur urbanen Landwirtschaft bearbeitet und in Form eines Vortrages und eines Seminarberichtes zusammengefasst.

  • Austausch mit der Wissenschaft - 19. März 2012

    Die Agrarwissenschaften der Fachhochschule Südwestfalen in Soest arbeiten mittlerweile auch an dem Thema "urbane Landwirtschaft".

  • Kurzvorstellung bei den Landwirtschaftsvertretern des Kreises Recklinghausen - 01. Dezember 2011

    Die Veranstaltung vom 01. Dezember 2011 im Breukerhaus zu Recklinghausen versammelte die Vertreter aus Landwirtschaft und Gartenbau von Seiten der Landwirtschaftskammer als auch des Westfälischen Landwirtschaftsverbandes aus dem Kreis Recklinghausen sowie den kreisfreien Städten Bottrop und Gelsenkirchen.

  • Projektvorstellung bei den Kreislandwirten im Regierungsbezirk Münster 20. September 2011

    Am 20. September wurde auf Einladung Frau Lammers (LWK NRW, Coesfeld) das angelaufene Projekt bei einem Treffen der Kreislandwirte des Regierungsbezirkes Münster auf dem Hof Schulze Bockeloh nahe Münster vorgestellt. Hier wurde deutlich, dass das Thema der urbanen Landwirtschaft neben der Metropole Ruhr auch andere verdichtete Räume wie Münster betrifft. In und um Münster bieten viele Landwirte und Gärtner Produkte in ihren Hofläden und auf den Wochenmärkten an.

  • Informationsveranstaltung zum Auftakt des "Zukunftsforums Urbane Landwirtschaft" - 31. Mai 2011

    Am 31.Mai 2011 informierte die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Landwirtschaft und Gartenbau der Metropole Ruhr über den Start des 3-jährigen Projektes "Zukunftsforum Urbane Landwirtschft" im Breukerhaus in Recklinghausen.